Posted by FP On März - 17 - 2014 0 Comment

Die Fifa, die Fédération Internationale de Football Association, mit ihrem Sitz in Zürich, gegründet 1904 in Paris, ist der Weltfußballverband. Ursprünglich nur die nationalen Verbände von der Schweiz, Schweden, Dänemark, Frankreich, Spanien (genauer, damals nur: Madrid), Niederlande und Belgien umfassend, gehören mittlerweile 209 Verbände der FIFA an, die sich noch einmal aufteilt in die Kontinentalverbände : AFC (Asien, Australien), CAF (Afrika), CONMEBOL (Südamerika), CONCACAF (Nord-, Mittelamerika, Karibik), OFC (Ozeanien) und UEFA (Europa). Allerdings sind einige Mitglieder der Kontinentalverbände mit der FIFA nur assoziiert und gehören dieser nicht direkt an.

Die wichtigste Aufgabe der FIFA, neben der Ausrichtung diverser Großveranstaltungen, wie der Weltmeisterschaft in verschiedenen  Altersklassen, dem Konföderationen-Pokal oder dem olympischen Fußballturnier sind die Gremien zu unterhalten, wie der Kongress und der Exekutiv-Ausschuss sowie diverse andere Ausschüsse. In diesen werden die wichtigsten Fragen bzgl. Statuten, Rechtsprechung, Dopingkontrollen und dergleichen diskutiert und behandelt. Änderungen, die ein Nationalverband in der eigenen Liga einführen möchte, müssen somit jeweils in Einklang mit der FIFA getroffen werden, bzw. darf deren Statuten nicht widersprechen.

Aufgrund der teilweise undurchsichtigen Postenvergabe sowie der Monopolstellung und damit verbundenen Entscheidungen, steht die FIFA vor allem bei Kommerzialisierungsgegnern oft stark in der Kritik.