Posted by FP On März - 17 - 2014 0 Comment

Zum Jahreswechsel gehört der Budenzauber wie Glühwein zum Weihnachtsmarkt: Die Rede ist vom Hallenfußball. Seit Jahren werden internationale und nationale Turniere gespielt, bekannte Jugendmannschaften sowie Altmeister treten in verschiedenen Hallen an und geben sich die Ehre. Hallenfußball ist eine Variante des Fußballs, die, wie der Name sagt, nicht im Freien stattfindet, sondern in einer geschlossenen Halle auf einem deutlich kleineren Feld. Weitere Abweichungen vom herkömmlichen Fußball zeigen sich in folgenden Punkten:

  • Die Mannschaft ist wesentlich kleiner, es gibt einen Torhüter und max. 5 Feldspieler. Ebensoviele Auswechselspieler sind meist zugelassen.
  • Auswechslungen sind nicht begrenzt, jeder Spieler kann so häufig ein- und ausgewechselt werden, wie er will.
  • Die Tore sind 5×2 Meter groß, in seltenen Fällen werden auch Handballtore (3×2 Meter) verwendet.
  • Ähnlich wie im Eishockey können Zeitsrafen von meistens 2 Minuten verteilt werden.
  • Statt 11 Meter werden 9 Meter (beim Handballtor 7 Meter) gepfiffen.
  • Die Abseitsregel ist aufgehoben.
  • Die Spielzeit darf maximal 2 x 12 Minuten betragen. Im Anschluss wird bei Unentschieden im Turnierfall spätestens in der KO-Runde ein 9/7-Meterschießen angeschlossen.

Grundsätzlich können noch weitere Regeln hinzugefügt werden, die Seitenlinien können und werden standardmäßig durch Banden ersetzt. Welche weiteren Veränderungen stattfinden, liegt im Ermessen der Veranstalter und der teilnehmenden Mannschaften.

Hier gibt es nicht nur Angebote im Bereich Eishockey sondern auch Angebote zum Thema Inline Hockey. Einfach den Inline Hockey Shop Besuchen