Posted by FP On Februar - 11 - 2014 0 Comment

Immer wieder hört man im Fußball von ihr und man weiß auch ungefähr, was sie eigentlich bezeichnet: die Coachingzone. Eigentlich, zumindest offiziell, wird sie als Technische Zone bezeichnet und legt den Bereich fest, in dem sich unter anderem der Trainer während des Spiels aufhalten darf. Die Zone (beziehungsweise die beiden Zonen, für je eine der beiden Mannschaft) befindet sich einen Meter neben der Seitenlinie, auf Höhe der Mittellinie, jeweils links und rechts davon. Die Coachingzone geht dabei jeweils ein Meter links und rechts über die Ersatzbänke hinaus. Wer während des Spiels in dieser anwesend sein darf, muss vor dem Spiel festgelegt werden – meistens sind dies der Trainer und sein Team, die Ersatzspieler, die Betreuer (inklusive Mannschaftsärzte) und unter Umständen der Sportvorstand. Verlassen darf die Coachingzone während des Spiels niemand und der Regel entsprechend darf eigentlich auch nur eine Person stehend coachen, wobei diese Person nicht festgelegt werden muss und während des Spiels wechseln darf. Nur in Ausnahmefällen, Verletzungen oder dgl. darf jemand vom Betreuerteam aus der Coachingzone und das Spielfeld betreten.