Posted by FP On Januar - 2 - 2014 0 Comment

Unter Pressing versteht man eine taktische Möglichkeit, dem Gegner möglichst wenig Zeit für seine geplante Aktion zu geben. Er wird dazu durch einen oder mehrere Spieler unter Druck gesetzt und attackiert. Ziel des Pressings ist es, den Gegner zu ungenauen, ungeplanten Aktionen zu bringen und dabei den Ball zu verlieren oder ihn zumindest in ungefährlichere Zonen des Feldes zu drängen. Weil der Gegner sich nach einem Ballverlust zumeist in Unordnung befindet, kann der gezielte Einsatz von Pressing nicht nur destruktiv, sondern als unmittelbarer Ausgang für eigene konstruktive Aktionen genutzt werden. Besonders Teams wie Dortmund nutzen diesen Faktor vor allem offensivtaktisch für das Einleiten ihres schnellen Umschaltspiels. Erfolgt das Pressing unmittelbar nach eigenem Ballverlust, ohne sich zuvor in die eigene defensive Ordnung zurückzuziehen, spricht man oft vom Gegenpressing.

Grundsätzlich lässt sich das Pressing in verschiedener Intensität ausführen, zudem kann es individuell oder gruppentaktisch genutzt werden sowie auf bestimmte Zonen des Feldes fokussiert werden.