Posted by Ronny Schneider On Dezember - 27 - 2013 0 Comment

Die sogenannte Rote Karte ist – ähnlich wie die gelbe Karte – eine Bestrafung seitens des Schiedsrichters gegen eine nicht regelkonforme Handlung eines Spielers. Im Gegensatz zur gelben Karte ist diese allerdings vorgesehen für eine schwerwiegendene Handlung. In den meisten Fällen handelt es sich um ein grobes Foulspiel (von hinten in die Beine), eine grobe Unsportlichkeit oder eine Tätlichkei sowie die Verhinderung einer klaren Torchance. Weiterhin sind Schiedsrichter auch dann angehalten, die rote Karte zu zeigen, wenn der Spieler der letzte Mann war. In Verbindung mit der gelben Karte wird die Rote Karte auch nach der Gelben Karte gezeigt.

Erhält ein Spieler die Rote Karte, erhält er sozusagen die Höchststrafe und muss das Spielfeld verlassen. Zusätzlich wird der Spieler dann für mindestens ein weiteres Spiel gesperrt. Bei richtig schlimmen Fouls, kann der Spieler auch für mehrere Spiele gesperrt werden. Das entscheidet in den meisten Fällen im Nachhinein der entsprechende Verband, der für die Ausrichtung des Spieles zuständig war.